Anwendungsbeispiele von Orthesen aus unserer SANDWICH® OT TWO

Anwendungsbeispiele von Orthesen aus unserer SANDWICH® OT TWO

Sandwich OT Two

Wir möchten Sie gerne ausreichend über unsere Materialien sowie deren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten informieren. Dazu haben wir vor einiger Zeit beispielhafte Versorgungen mit unserer SANDWICH® OT TWO durchgeführt.

Bei unserer SANDWICH® OT TWO ist es geglückt, 2 Materialien miteinander zu vernetzen, welche sich in der Festigkeit stark unterscheiden. So lassen sich im Vakuumverfahren aus geschlossenzelligen EVA-Materialien beispielsweise Schäfte, Nachtlagerungsschienen oder sogar Stützkorsetts herstellen, die innen die oft gewünschte Weichheit und gleichzeitig eine hohe Formstabilität mit erhöhter Reißfestigkeit an der Außenseite bieten. Zusätzlich lassen sich diese beiden Schichten in einem Arbeitsgang tiefziehen.

SANDWICH® OT TWO (Art.85902) – ca. 9 mm Gesamtstärke ot_two_kursiv

Innen – anformende Schicht – ca. 25 Shore A – karibikblau ca. 4 mm Stärke
Außen – stabilsierende Schicht – ca. 70 Shore A – steingrau ca. 5 mm Stärke

Alternativ: SANDWICH® OT ONE (Art.85901) – ca. 7 mm Gesamtstärke

Um eine beispielhafte Versorgung anschaulich darstellen zu können, haben wir diese an unserem stillschweigenden Kollegen Kai-Uwe durchgeführt (Schaufensterpuppe!).

Fracture-Brace mit Schulterfassung

_mg_5327_blauKai-Uwe leidet unter einer nicht artikularen Oberarmfraktur ohne wesentliche Dislokation oder neurovaskulären Komplikationen.

Daraufhin hat er eine individuell angefertigte Hülsenkonstruktion, mit Fassung des gesamten Oberarms, aus der SANDWICH® OT TWO angefertigt bekommen. Somit bleiben Ellenbogen und Schultergelenk von Kai-Uwe frei beweglich. Dank nachstellbarer Klettverschlüsse ist jedoch zusätzlich eine feste Fassung gegeben. Das Prinzip der Orthese ist es, mit einer zirkulären Fassung des Oberarms und einer hülsenförmigen Kompression der Weichteile, eine konservative Therapie zu ermöglichen.

Lumbo-Orthese

Leider wurde bei Kai-Uwe vor kurzem aber ein Bandscheibenleiden diagnostiziert, woraufhin er nun operiert werden musste. Um nun das Becken sowie den Rumpf von Kai-Uwe zu entlasten, hat der Orthopädietechniker seines Vertrauens ihm schließlich ein Korsett aus einer SANDWICH® OT TWO angefertigt.

_mg_5341_blau _mg_5339_blau

Ein solches Korsett erbringt vorwiegend eine Becken und Rumpf beeinflussende Stützung und wirkt durch eine stärkere zirkuläre Kompression sowie eine allgemeine Einwirkung auf die Gesamtkörperstatik. Stützorthesen haben eine aufrichtende Entlastung sowie bewegungseinschränkende und ruhigstellende Aufgabe, insbesondere für den lumbalen und den thorakolumbalen Bereich. Des Weiteren wird durch die individuell angefertigte Stützorthese eine Druckentlastung der Bandscheibe sowie eine Abflachung der Lendenlordose und eine Bewegungslimitierung erreicht.

Welche Indikatoren sprechen für eine Lumbo-Orthese?

Indikatoren dafür, dass Sie eine Lumbo-Orthese benötigen können u.a. das Facettensyndrom, das Lumbalsyndrom oder eine lumbale Spinalkanalstenosen  sowie Ischialgien sein. Des Weiteren kann die Lumbo-Orthese eingesetzt werden, um die Bandscheiben nach einer Bandscheibenvorfalloperation zu entlasten.

Handgelenk-Orthese

Aufgrund einer Entzündung im Handgelenk von Kai-Uwe ist dieses weitestgehend immobilisiert. Aus diesem Grund haben wir ihm daraufhin eine Handgelenk-Orthese aus unserer SANDWICH® OT TWO angefertigt, wodurch das Handgelenk ruhig gestellt und stabilisiert wird.

Alle konservativen, präoperativen und postoperativen Indikationen sowie entzündliche Erkrankungen, die eine funktionelle Unterstützung bzw. eine Immobilisierung des Handgelenks erfordern, können Indikatoren dafür sein, dass eine Handgelenk-Orthese benötigt wird.
_mg_5331_blauDie Hände gelten als die am intensivsten eingesetzten Arbeitsinstrumente. Kein Wunder, dass bei dieser Beanspruchung zeitweise die Belastungsgrenze überschritten wird. Folgen häufiger Überlastungen der Hände und des Handgelenks sind Irritationen und akute sowie chronische Weichteil-Reizzustände im Bereich des Handgelenks. Diese Folgeerscheinungen können mit Hilfe von Orthesen behandelt bzw. versorgt werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen